Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist Liebe.

1 Johannes 4:8

Wir sind normale Personen. Wir arbeiten, haben Freunde, haben Probleme… einfach normale Menschen, die Beziehungen mit anderen erbauen. Wir wurden nach dem Ebenbild Gottes geschaffen.

Kann man behaupten, dass eine Person 100% Liebe oder 100% Hass ist? Ich glaube nicht.

Ehepaare wissen schon, dass ihr Partner/in eine Mischung von Liebe, Friede, Wut und andere Gefühle haben, die sich ändern, in Bezug auf externe Faktoren und Umstände.

Was ist mit Gott? Kann er 100% Liebe sein?

Tatsächlich sagt 1. Johannes 4:18, dass Gott Liebe ist. Aber was ist denn der Kontext des Kapitels?

7 Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist aus Gott geboren und kennt Gott. 8 Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist Liebe. 9 Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen. 10 Darin besteht die Liebe: nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung für unsre Sünden.

1 Johannes 4:7-10

Die vorherigen Bibelverse erklären, was Gott machte, um uns diese Liebe zu demonstrieren/beweisen. Er sandte seinen Sohn zur Versöhnung für unseren Sünden.

Wenn Gott uns liebt, warum brauchten wir eine Versöhnung?

Die Definition von Versöhnung ist: „einen Streit, eine Feindschaft zwischen Gegnern beilegen, schlichten“.

Was sagt der Apostel Paulus dazu:

8 Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. 9 Um wie viel mehr werden wir nun durch ihn gerettet werden vor dem Zorn, nachdem wir jetzt durch sein Blut gerecht geworden sind. 10 Denn wenn wir mit Gott versöhnt worden sind durch den Tod seines Sohnes, als wir noch Feinde waren, um wie viel mehr werden wir selig werden durch sein Leben, nachdem wir nun versöhnt sind. 11 Nicht allein aber das, sondern wir rühmen uns auch Gottes durch unsern Herrn Jesus Christus, durch den wir jetzt die Versöhnung empfangen haben.

Römer 5:8-11

Falls du gleich wie viele denken, dass Gott nur Liebe ist, bitte denke daran: Wenn Gott nur Liebe ist, warum brauchte die Menschheit eine Versöhnung?

Bitte lies sorgfältig die vorherigen Bibelverse. Paulus betont eine Situation vor Jesus Tod und eine Situation danach.

Vor Jesu Tod:

  • Waren wir noch Sünder.
  • Der Zorn Gottes was auf uns.
  • Wir waren Feinde Gottes.

Nach Jesu Tod, nämlich durch den Tod Jesu:

  • durch das Blut Jesu sind wir gerecht worden,
  • wir mit Gott sind versöhnt worden.
  • durch sein Leben werden wir selig werden

Bemerkst du es? Gott hat uns durch seinen Sohn Versöhnung gegeben. Wegen unserer Sünden gab eine Trennung zwischen Gott und der Menschheit.

Aber bitte überlege noch etwas:
Wenn wir das Konzept vertreten, dass Gott nur Liebe ist:

Warum spricht Paulus vom Zorn Gottes? Warum hat Gott seinen Sohn geopfert?

Die Antwort lautet: weil Gott auch gerecht ist. Er ist 100% Liebe aber auch 100% Gerechtigkeit, dazu kommen andere Eigenschaften wie: 100% heilig, 100% geduldig, 100% barmherzig, etc.

Bild von dem Film „American Gospel Christ Crucified

Wenn Gott nur Liebe hätte/wäre, was würde dann mit den Bösen geschehen? Werden sie auch in Himmel gehen? Täter und Opfer zusammen im Himmel. Ist das fair?

Die Bibel sagt, dass Gott ein Richter ist. Normalerweise wenn wir Ungerechtigkeiten sehen, sind unsere innere Erwartungen, dass Gott alle Bösen bestrafen wird und die Guten segnen wird. Oder?

Wir können andere Bibelverse betrachten. Vielleicht hast du schon mal einen Teil von den folgenden Bibelversen gelesen:

16 Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. 17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. 18 Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er hat nicht geglaubt an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.

Johannes 3:16-18

Siehst du? Vor Jesus war die Situation der Welt und der Menschheit schon von Gott bestimmt. Alle, die nicht an Jesus glaubten, waren und sind schon gerichtet (v.18). Jesus kam, um diese Situation für alle, die an ihn glauben, zu verändern.

Wer nicht an Jesus glaubt ist unter dem Zorn Gottes. (Was? Zorn Gottes?)

Johannes sagt:

Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer aber dem Sohn nicht gehorsam ist, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm.

Johannes 5:36

Die Sache klingt bisher ganz negativ, generell wenn man ein menschliches Konzept von Liebe hat. Aber Gott liebt uns tatsächlich, aber er muss auch 100% gerecht sein und 100% heilig bleiben.

Bild von dem Film „American Gospel Christ Crucified

Die Bibel erzählt die Geschichte von vielen Leuten und auch von einer Nation (Israel). Alle versuchten Gott zu gefallen, aber niemand konnte es.

Dann Gott sandte seinen Sohn. Er (Jesus) nahm unseren Platz ein und er nahm unsere Sünden auf sich. Jesus musste sterben, damit du „die Möglichkeit“ hast, ewiges Leben mit ihm haben.

Hier steht „die Möglichkeit“, weil du eine Entscheidung treffen musst, um diese Versöhnung mit Gott zu erreichen. Aber du hast diese Möglichkeit nicht weil du gut bist, oder weil du gute Werke machen kannst, sondern nur aus Gnade.

8Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, 9 nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme.

Epheser 2:8-9

Am wichtigsten ist Glaube.

11 Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. 12 Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden: denen, die an seinen Namen glauben, 13 die nicht aus menschlichem Geblüt noch aus dem Willen des Fleisches noch aus dem Willen eines Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

Johannes 1:11-13

Jesus kam zu den Juden (sein Eigentum, sein Volk) und sie glaubten nicht an ihn glaubten. Aber alle, die an ihn glauben (ihn aufnahmen), gab er Macht, Kinder Gottes zu sein.

Durch Jesus hat Gott uns eine neue Wurzel geschenkt. Wer glaubt ist ein Kind Gottes und er wird mit Gott in Ewigkeit leben.

Willst du den nächsten Schritt auf Gott zu machen? Was musst du tun?

  • Bete einfach und bekenne vor Gott alle deine Sünden. Nimm seine Vergebung an. Man sollte danach nicht absichtlich weiter sündigen. Der Preis für dich war dafür zu hoch!
  • Sag Gott, dass du ihn brauchst. Lade Jesus ein, in dein Herz zu kommen.
  • Erkenne Jesus als deinen Retter, weil er deinen Platz am Kreuz eingenommen hat.
  • Bitte für Hilfe von Christen, die die Bibel lesen und ihr gehorchen
    (ich spreche nicht von Zeugen Jehovas, sie behaupten der Bibel zu folgen, aber machen sie es nicht. Sie sind eine Sekte)
  • Fange an, die Bibel zu lesen (z.B. das Johannes Evangelium)

Falls du mehr erfahren willst, was Glaube ist, lies den Beitrag Der Größte Seiltänzer der Welt

Braucht du Hilfe? Willst du Gott kennen lernen? Bitte kontaktiere uns:

Ist Gott nur Liebe?

Beitragsnavigation